In Vitro Plant Service
Startseite
Über uns
Produkte
Aktuelle Angebote
Kontakt / Impressum
Glossar

Orchideenaussaaten
werden in symbiotisch und asymbiotisch unterschieden.

Orchideensamen bestehen aus Samenschale und Embryo und besitzen kein eigenes Nährgewebe. Somit sind sie zur Keimung auf fremde Hilfe angewiesen. In der Natur ist dazu ein Symbiosepilz nötig.

Symbiotische Aussaat bedeutet, daß die Orchideensamen gemeinsam mit ihrem Symbiosepilz auf ein Aussaatsubstrat gebracht werden. Dort gelangen sie mit Hilfe des Pilzes zur Keimung.

Asymbiotische Aussaat bedeutet, daß die Orchideensamen steril auf definierte Nährmedien mit Zucker ausgesäät werden. In diesen Medien sind alle Substanzen enthalten, die der Orchideensamen zur Keimung und Weiterentwicklung benötigt.


Fenster schließen

In Vitro Plant Service | d.schmidtqlb@web.de | Lindenstrasse 8 | 06484 Quedlinburg | Tel.: 03946 - 34 34 | Fax: 03946 - 915 562